Unsere Wettkämpfe 2018

24. Februar 2018

01. Juli 2018

08. Juli 2018



Weitere tolle Events unserer Region:

Alpen Open Water Cup

27. Juli 2018

4. August 2018

2. September 2018



+++ Unsere aktuellen Berichte +++

Bayreuther Einzelzeitfahren „Contre la montre“ 2018

Nach dem Einzelzeitfahren im Vilstal am 09.09. und dem knappen Scheitern am 40er Schnitt, ging ich eine Woche später beim Einzelzeitfahren an der Therme Obernsees in Oberfranken erneut an den Start. Um an einem Sonntag um 4 Uhr in der Früh aufzustehen und rund drei Stunden zum Wettkampfort anzureisen, für einen Wettkampf der nur ca. eine halbe Stunde dauern soll, muss man ein „bisschen“ Radsport verrückt sein aber die Fahrt hat sich für mich gelohnt, auch wenn ich mein Ziel einen 40er Schnitt zu fahren, wieder verfehlt habe. Was zählt, ist der Spaß dabei! Bei optimalen Wettkampfbedingungen (sonnig, warm und nahezu kein Wind) waren 21,3 km zu absolvieren. Der Start erfolgte, wie bei den Profis, von einer Startrampe und dann ging es auf die Wendepunktstrecke zwischen Obernsees und Plankenfels, die auf einer für den restlichen Verkehr voll gesperrten Staatsstraße zweimal zu durchfahren war. Dabei waren nur geringe Höhenunterschiede zu überwinden. Trotz der optimalen Bedingungen und leichten Strecke kam ich irgendwie nicht in die Gänge und benötigte 33:05 min.. Für einen 40er Schnitt also rund eine Minute zu langsam. Damit landete ich mit dem erreichten Schnitt von 38,63 km/h bei einem Starterfeld von insgesamt 90 männlichen Radfahrern auf den 63. Rang bzw. in der Altersheim- ähem Seniorenwertung auf den 32. Rang von 50 Startern. Der Wettkampf war gut organisiert, die Startgebühr von 20 € sehr moderat und durch die begrenzte Anzahl von 100 (bzw. in diesem Jahr ausnahmsweise 125) Anmeldungen hat die Veranstaltung einen familiären Charakter.

 

Die Ergebnisse sind online abrufbar unter: https://contrelamontre.de/fileadmin/user_upload/_contrelamontre/Ergebnisse_2018_gesamt_nach_Rang.pdf

mehr lesen

Memminger Stadtlauf 2018

Zwischen unserem Umzug von der Ferienwohnung ins Haus gab es heute noch einen kurzen Lauf für Johanna, Fiona und Mario. 
Als erstes lief Fiona über 1 km in 3:52 auf den 4. Platz.
Danach kam Johanna. Sie musste 320 m bewältigen und wurde 13. von über 30 Mädels.
Im Anschluss liefen Fiona und Mario nochmal im Hauptlauf über die 5,8 km. Für die Zuschauer war es schön, da sie 6 Runden laufen mussten. Mario erreichte im gut gelaunten Zustand einen guten Platz im Mittelfeld und Fiona erreichte bei der U18 einen guten 2. Platz.

mehr lesen

Einzelzeitfahren entlang dem vilstal 2018

Am Sonntag starten drei TSVler beim Einzelzeitfahren in Loizenkirchen. Die Hobbyfahrer und Frauen mussten auf der Wendepunktstrecke 2 Runden fahren, sodass eine relativ flache Strecke von 18 km zu bewältigen war. Horst Eis verpasste die 40 km/h ganz knapp und kam als 15. Ins Ziel. Dominik Liszewski erreichte einen Schnitt von 41 km/h und belegte damit Rang 10.

 

Jennifer Pothmann die als Lizenzfahrerin gestartet war belegte den 2. Platz Gesamt mit 40,4 km/h.

 

Vollständige Ergebnisliste und Bilder gibt es beim RSV Dingolfing.

Challenge Walchsee 2018

 

Dieses Jahr findet die Challenge Walchsee zum letzten Mal im September statt. Nachdem es die letzten Jahre immer öfter widrige Wetterverhältnisse gab soll der Juni bessere Bedingungen bringen.

 

Auch dieses Jahr war das Wasser mit angenehmen 19 Grad wärmer als die Luft, immerhin ist die Radstrecke im Rennverlauf abgetrocknet und man brauchte keine Rücksicht auf nasse Kurven nehmen.

 

 

Ein Eindruck von Dominik :

 

Nach den guten Vorbereitungen auf das Radeln in Roth und den erfolgreichen Schliersee-Triathlon entschied ich

 

mich spontan für den Start auf meiner ersten Mitteldistanz. Noch ein paar lange Laufeinheiten in den Trainingsplan und los ging es.

 

Mit 13 Grad spielte mir das Wetter nicht unbedingt in die Karten, aber nachdem dieses Jahr fast jeder Wettkampf kühl ausfiel machte ich mir darum keine Gedanken. Ab in den Neo und schon war es warm.

 

Ins Wasser ging es dann per Rolling-Start, viel angenehmer als ein Massenstart. Schnell ein gutes Tempo gefunden, zog eine Boje nach der anderen vorbei. Ich hätte vorher zählen sollen wie viele es waren, so kam mir die Strecke recht lang vor.

 

Nach etwas über 33 Minuten war dann die Wechselzone erreicht. Beutel geschnappt, Neo aus und rein in die Radlschuhe. Da die Teppiche in der Wechselzone nass waren, entschied ich mich dagegen die Schuhe am Rad zu lassen.

 

Voll euphorisch waren die ersten Kilometer dann etwas schneller als geplant, aber der Puls pendelte sich recht schnell ein. Die erste Verpflegungsstelle hätte ich mir sparen können, die Flasche hab ich eine Runde lang voll umhergefahren und beim Versuch einen zu nehmen Riegel voll danebengegriffen.

 

Mit der Zeit fang sah man dann immer wieder die gleichen Gesichter an den Anstiegen und feuerte sich gegenseitig an. Mit Anais ging es gemeinsam in die Wechselzone und Martin traf ich erst später im Ziel wieder.

 

Der zweite Wechsel ging auch relativ problemlos, aus den Fehlern vom Thumsee und Schliersee Triathlon gelernt konnte ich die Abläufe optimieren ging in unter 2 Minuten auf die Laufstrecke.

 

In der ersten von vier Runden waren noch nicht so viele Läufer unterwegs, die Schnellen hatten schon einiges an Vorsprung und die langsameren kamen erst nach noch auf die Strecke. Nach zwei Kilometern waren meine Schienbeine so verhärtet, dass ich kurz anhalten und dehnen musste bevor ich dann weiter konnte. Im weiteren Verlauf bekam ich dann Magenprobleme und passierte öfters die Verpflegungsstellen ohne was zu trinken. Den Schnitt konnte ich trotzdem gut halten und kam mit gut 10 Sekunden unterschied zur vorherigen Runde an der Wechselzone vorbei.

 

Je näher das Ziel kam, desto knapper wurde es mit der Zeit. Zum Glück ging es auf der zweite Hälfte der Laufrunde eine langes Stück Bergab und ich kam mit 4:59:38 Stunden ins Ziel.

 

Ergebnis: 25. Platz AK und 147. Gesamt

 

mehr lesen

3. MUC Triathlon Oberschleißheim 2018

Der TSV Bad Endorf war am 26.8. beim 3. MUC Triathlon in Oberschleißheim über die
olympische Distanz mit einer Staffel am Start. In der Besetzung Monika Pohl (Schwimmerin),
Horst Eis (Radfahrer) und Immanuel Klinkert (Läufer) konnte ein 6. Platz von 26 Staffeln
erreicht werden. Das 1,5 km lange Schwimmen fand in der Regattastrecke statt, die nicht
ganz 40 km lange Radstrecke war in 8 Runden um die Regattastrecke herum zu absolvieren
und die 10 km-Laufstrecke verlief in einem 2,5 km-Kurs, der viermal zu durchlaufen war.
Nach den wenigen Tagen der Abkühlung hatte das Wasser „nur“ noch eine Temperatur von
20 Grad, so dass mit Neopren geschwommen werden durfte. Moni legte nahezu eine
Punktlandung zu ihrer angepeilten Schwimmzeit von 30 min. hin, denn sie stieg nach 30:01
min. aus dem Wasser und schickte Horst auf die Radstrecke. Die relativ anspruchslose
Radstrecke hatte nur an den Kopfenden der Regattastrecke die Besonderheit, dass hier
Aerolenkerverbot bestand und man vier 90 Grad Kurven zu durchfahren hatte. Ansonsten
hieß es auf nahezu flacher Strecke treten was die Beine hergeben. Mit 1:01:44 Std. fuhr
Horst seine absolute Bestzeit über diese Distanz und war mehr als zufrieden. Nach eigener
Zeitmessung ohne Wechselzeiten stand sogar eine 59:56 min. auf der Uhr! Auch Immanuel
ließ es auf der Laufstrecke richtig krachen. Dank lautstarker Unterstützung seiner
Staffelpartner (Horst: „Das soll ein Endspurt sein? Willst Du mich verarschen?“ Zitat Ende),
fast immer sekundengenauer Ansage der Rundenzeiten und Hilfestellung bei der Auffindung
des Zieleinlaufs, benötigte er nur 39:09 min. und brachte die Staffel mit einer Gesamtzeit von
2:10:54 Std. ins Ziel.

mehr lesen

Berichte aus den Vorjahren


Erneuter Teilnehmerrekord beim 4.Chiemgau-Thermen-Crosslauf

Zum Bericht auf's Bild klicken!
Zum Bericht auf's Bild klicken!

Altersklassen Sieg zum Jahresende beim Mangfall-Silvesterlauf durch Mario und Fiona

16 TSVler beim Aschauer Vorsilvesterlauf am Start



Einstand beim TSV Bad Endorf mit Podestplatz für Markus

 Hochplatten-Berglauf 2016

Zum Bericht aufs Bild klicken! Copyright - Bild: TSV Marquartstein
Zum Bericht aufs Bild klicken! Copyright - Bild: TSV Marquartstein

Challenge Roth, das Highlight jedes Triathleten mit starker Beteiligung unserer Athleten!

Zum Bericht aufs Bild klicken!
Zum Bericht aufs Bild klicken!

Moritz und Horst am schönen Tegernsee

Zum Bericht aufs Bild klicken!
Zum Bericht aufs Bild klicken!


Erfolgreiches Saisonfinale des OBB Kids Cup am Ammersee

Zum Bericht aufs Bild klicken!
Zum Bericht aufs Bild klicken!

Viele TSV Athleten erfolgreich beim Seeoner Triathlon

Zum Bericht auf's Bild klicken!
Zum Bericht auf's Bild klicken!

Tina ganz oben auf dem Treppchen in Grassau

Zum Bericht aufs Bild klicken!
Zum Bericht aufs Bild klicken!


Erfolgreiche 31.Auflage des Kampenwandlaufs

Zum Bericht aufs Bild klicken!
Zum Bericht aufs Bild klicken!

Jenny Pothmann ist Deutsche Meisterin der Jedermänner

Zum Bericht aufs Bild klicken!
Zum Bericht aufs Bild klicken!

Tina mit Podest am Thumsee

Zum Bericht aufs Bild klicken!
Zum Bericht aufs Bild klicken!


Packende Rennen beim Langstreckenschwimmen

Zum Bericht einfach auf das Bild klicken!

Heimrennen am Chiemsee

Zum Bericht einfach auf das Bild klicken!
Zum Bericht einfach auf das Bild klicken!

Wasserschlacht in Erding

Zum Bericht einfach auf das Bild klicken!
Zum Bericht einfach auf das Bild klicken!


weitere Berichte gibt's HIER